Dramatische Gestaltung durch Aufzählung

Marzia, YouTuberin:

„Hey, welcome back to the notes. This month as usual I have three more things that I wanna achieve.“

„We’re gonna start it easy. And the very first thing is to see the ‚Long Man‘.“

„[T]he second point is a bit more challenging. It is about setting up ‚Mai‘, which is a super secret project I’ve been keeping.“

„[T]he third point is midsummer! I’m thinking maybe around the 21st or something like that, we can throw a party at the holiday house.“

„And that’s it. We have a very exciting month ahead. So, let’s get started.“

Peter Kerstan, Autor von Der journalistische Film. Jetzt aber richtig.:

„[D]ie Struktur der Aufzählung [ist] zwar die häufigste, aber mit Sicherheit auch die langweiligste dramatische Gestaltung.“

Das mag sein, aber eine eventuell langweilige Struktur ist besser als gar keine Struktur. Und deshalb können insbesondere Anfänger davon profitieren, wenn sie lernen, wie sie ihre Videos nachvollziehbar strukturieren.

Christiane Sauer, Autorin von Reden und präsentieren – Fit in 30 Minuten:

„Der folgende Redeaufbau – das 5-Punkte-Schema von Hellmut Geißner – ist fast so etwas wie ein Universalschema, denn es ist in vieler Hinsicht anwendbar.“

Spielen wir das 5-Punkte-Schema von Hellmut Geißner mal anhand des JUNE NOTES Videos von YouTuberin Marzia durch:

  1. Einleitung – Marzia begrüßt ihre Zuschauer zu einer neuen Ausgabe ihrer Videoreihe Notes und verrät die drei Punkte, mit denen sie sich im Hauptteil des Videos beschäftigen möchte: the Long Man, Mai und Midsummer.
  2. Hauptteil: Punkt 1 – Wir begleiten Marzia und ihren Freund Felix auf ihrem Tagesausflug zum Long Man.
  3. Hauptteil: Punkt 2 – Marzia lüftet das Geheimnis um Mai: Sie verkauft demnächst Schmuck und Töpferwaren, die sie selbst hergestellt hat.
  4. Hauptteil: Punkt 3 – Marzia und ihr Freund Felix feiern Midsummer in ihrem Ferienhaus.
  5. Schluss – Marzia verabschiedet ihre Zuschauer, indem sie sagt, dass sie hofft, dass das Video gefallen hat und dass sie schon bald wieder ein neues Video veröffentlichen wird.

Ich habe keine Ahnung, ob Marzia bewusst oder unbewusst das 5-Punkte-Schema anwendet, aber aufgrund der daraus resultierenden klaren und nachvollziehbaren Struktur, kann ich den kurzen Geschichten, die sie erzählt, sehr gut folgen.

Am Schluss des Videos hätte ich mir eine kurze Zusammenfassung von Marzia gewünscht, welches Erlebnis ihr besonders gut gefallen hat. Aber davon abgesehen, empfehle ich jedem, der selbst anfangen möchte, Vlogs zu drehen, die Struktur von Marzia’s Videos zu studieren.

***

Quellenangabe:

  1. youtube.com, „JUNE NOTES | Secret Project & Midsummer“. URL: https://www.youtube.com/watch?v=E96w_UL62xU [Stand 30.6.2018]
  2. Kerstan, Peter: „Der journalistische Film. Jetzt aber richtig.“. 2. Auflage, Zweitausendeins 2002
  3. Sauer, Christiane: „Reden und präsentieren – Fit in 30 Minuten“. 7. Auflage, GABAL Verlag GmbH 2015